Mohammad Katani wird sportlicher Leiter bei den Panthers

Für die kommende Saison erhalten die Panthers Köln tatkräftige Unterstützung im organisatorischen Bereich. Mit Mohammad „Mo“ Katani gewinnen wir erstmalig einen sportlichen Leiter für unseren Verein und schließen damit eine zentrale Planstelle für die Zukunft.

Erfahrung in der Aufgabe sammelte Mo über zwei Jahre beim Wuppertaler SV Futsal, dessen Entwicklung er in der Zeit maßgeblich mitprägte. Im April diesen Jahres beendete man einvernehmlich das gemeinsame Engagement beim WSV. Da Mo im Wuppertal auf den Geschmack gekommen war und sich gerne weiter im Futsal engagieren will, entstand der Kontakt zu den Hallenkickern aus Köln. Zu den Aufgaben unseres neuen sportlichen Leiters gehört u.a. die Kader-Begleitung der ersten Mannschaft, die damit einen festen Ansprechpartner hinzugewinnt. Außerdem wird Mo eng eingebunden im Bereich der Saisonorganisation und -durchführung.

„Zunächst möchte ich mich für das entgegengebrachte Vertrauen der Verantwortlichen bedanken. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und hoffe, dass ich dem Verein helfen kann die Ziele für die kommende Saison zu erreichen.“, so Mo zu seiner neuen Aufgabe in der Domstadt.

„Dass wir mit Mo jemanden gewinnen konnten, der bereits über einige Erfahrung in der Futsalszene verfügt, freut uns natürlich sehr. Auch wenn wir die Bundesliga Teilnahme leidlich verpasst haben (wir berichteten), sind in den letzten Monaten einige Entwicklungen angelaufen, die Lust auf mehr machen. Der bisher sehr positive und engagierte Kontakt mit Mo gehört da definitiv auch zu“, weiß Pantherspräsi Felix Jansen zu berichten.

Die Planungen für die neue Saison laufen derzeit auf Hochtouren. Wir sind gespannt und brennen auf die kommenden Entwicklungen.

Pic by blickauslöser