Der Panthers Jahresrückblick
...

Der Panthers Jahresrückblick

By Futsal Panthers Köln
Dezember 30, 2019


Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Gelegenheit für einen Rückblick auf ein bewegtes Jahr. ERLEBE FUTSAL – Das haben sich die Futsal Panthers Köln auf die Fahne geschrieben und genau das bot der Verein in über 50 Liga- und Freundschaftsspielen den Zuschauern und ihren Mitgliedern.

Die Erste

Am Ende der letzten Saison verbuchten die Panthers mit 14 Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen souverän den zweiten Tabellenplatz, der erneut zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigte. Hier erwartete Team und Verein ein neuer Modus. Seit 2019 werden die Endrunden mit Hin- und Rückspiel ausgetragen, was sportlich und organisatorisch eine neue Herausforderung für den Verein darstellte. Nach einem bewegenden 3:3 imHinspiel zo Huss gegen den SSV Jahn Regensburg vor voller Hütte, konnte in Bayern der viel umjubelte Einzug ins Viertelfinale gefeiert werden. In den Spielen gegen die HSV Panthers sollte es am Ende allerdings nicht zum Einzug in die nächste Runde reichen. Dennoch konnte der Verein auch hier wieder ein tolles Heimevent organisieren, das zahlreichen Support anlockte und die zunehmende Bekanntheit von Sport und Verein zu fördern wusste.

Im Sommer kam es zu einem Wechsel auf der Trainerbank. Nach vier Jahren an der Seitenlinie entschloss sich Daniel Gerlach kürzer treten zu wollen und den Verein zu verlassen. Der Panthers Vorstand konnte mit Ronaldo Milani einen erfahrenen und ausgebildeten Trainer gewinnen, der die kontinuierliche sportliche Entwicklung gewährleisten sollte. Dass der Übergang als nahtlos zu beschreiben ist, lässt sich an den Zahlen ablesen: 10 Spiele, 9 Siege bei nur einer Niederlage gegen das Kölner Kryptonit MCH Sennestadt bei einer positiven Tordifferenz von 42 sprechen eine deutliche Sprache. Damit überwintern die Kölner Ballzauberer punktgleich auf Platz zwei der Tabelle hinter Herbstmeister Sennestadt aufgrund des direkten Vergleichs. Der Vorsprung auf Tabellenplatz drei beträgt inzwischen komfortable acht Punkte!

Alles wunderbar könnte man also sagen am Futsal-Rhein. Wenn da nicht der Wermutstropfen wäre, dass Timo Heinze berufsbedingt seinen Abschied vom Futsalsport ankündigen musste. Unser Kapitän und Integrationsfigur des Sports in Deutschland hatte aber alles richtig gemacht beim Timing seines Abschieds von der Futsalbühne: So durfte er mit der Nationalmannschaft noch gegen den Weltfutsalspieler Ricardinho antreten, um dann im heimischen Schreckenskammer Dome einen Abschied á la bonheur serviert zu bekommen. Mit reichlich Programm und Emotionen (zur Galerie) wurde unserer Nummer 6 der Abschied versüßt und zudem ein bewegender Heim-Abschluss zo Huss mit den Zuschauern gefeiert – Panthers Herz, was willst Du mehr?

Der Frauenfutsal lebt!

Ringt der Futsalsport in Deutschland noch weiter um seine verdiente Anerkennung und Akzeptanz in der breiten Sportlandschaft in Deutschland, hat es der Sport bei den Frauen nicht leichter. In der einzigen Frauenliga in Deutschland melden sich immer wieder Teams für den Ligabetrieb an und dann auch manchmal viel zu schnell wieder ab. Da tut es gut zu wissen, dass nebst Dauerbrennern wie dem Serienmeister UFC Münster oder den Kickerinnen vom UFC Paderborn auch die Panthers-Ladies in ihre nunmehr vierte Saison gehen konnten. Mit einigen Schwankungen stabilisierte sich die Kadersituation zum Ende der Saison 2018/ 19, um sich aufgrund von Verletzungen und Auslandsaufenthalten wieder auszudünnen. Also fahndete der Verein erneut nach interessierten Kickerinnen und wurde im Verlauf auch fündig: Der Kader wuchs in den letzten Monaten wieder auf 15 engagierte Spielerinnen an. Dadurch fiel es glücklich nicht zu sehr ins Gewicht, dass durch den Rückzug einiger Teams vor Ligastart der Spielplan doch reichlich zerstückelt war und es erst Anfang November so richtig los ging. Seitdem konnten vier Punkte eingesammelt werden. Zuletzt unterlag man knapp mit 4:5 GTSV Essen, die wie gewohnt mit einigen Gehörlosen-Nationalspielerinnen antraten.

Wir sind froh und stolz, dass wir diese wundervolle Sportart auch weiterhin dem weiblichen Geschlecht anbieten können und freuen uns natürlich über weiteren Zuwachs sowie Punktgewinne für unser Damenteam!

Die Zwote – not bad…

Kann man so sagen, wenn man dreimal hintereinander Meister am Mittelrhein wird. Sportlich lief es also wieder rund in der vergangenen Saison, die mit dem verdienten Titel gefeiert werden konnte. In dieser Spielzeit lässt sich dies bis dato auch wieder sagen bzw. schreiben. Mit einer kleinen Konnotation: Die Bonner SC Futsal Lions, am Ende der Saison 2018/ 19 aus der Futsalliga West abgestiegen, haben mächtig aufgerüstet und scheinen der Panthers Zweitvertretung in dieser Saison ein spannendes Rennen um den Titel liefern zu wollen. So besiegten die Bonner die Kölner im Raubkatzenduell aufheimischem Parket mit 8:5 und grüßen seitdem unentwegt von der Tabellenspitze. Dies blieb allerdings auch der einzige Punktverlust in der aktuellen Spielzeit. Mit sechs Siegen und einem Plus von 17 Hütten Differenz überwintert unsere Zwote verdient auf dem zweiten Tabellenrang. Dem Team steht also noch eine spannende Rückrunde bevor!

Über den sportlichen Aspekt hinaus, gab es auch eine erfreuliche Änderung im organisatorischen Ablauf der Mittelrheinliga, der zugleich mit einer Aufwertung der Sportart am Mittelrhein einhergeht. Seit der laufenden Spielzeit ist Futsal vom Freizeit- und Breitensport in den Spielausschuss gewechselt und hat damit im FVM seine „organisatorische Reife“ erlangt.

Fazit und Aussicht

Alles zusammen genommen blicken die Panthers auf ein zufrieden stellendes Jahr 2019 zurück. Gleich zu Beginn des neuen Jahres werden sich die Panthers zur Vereinsversammlung treffen, um die Weichen für die kommende Spielzeit als auch für die Entwicklung des Vereins in den kommenden Jahren zu stellen.

Sportlich wird am 18.1. ein gemischtes Herren- Team auswärts im WDFV Pokal antreten sowie die Frauen in der Liga beim UFC Münster. Und am 25. Januar heißt es dann endlich wieder: ERLEBE FUTSAL im Schreckenskammer Dome zu Ihrefeld! Gegner der Ersten werden die Cherusker Detmold sein zum Start ins neue Futsaljahr.

Pic by Ben Horn

Post By : Futsal Panthers Köln