Panthers Köln buchen DM Ticket
...

Panthers Köln buchen DM Ticket

By Futsal Panthers Köln
März 19, 2019

Am vergangenen Samstag haben es die Kölner Hallenkicker erneut geschafft: Die Qualifikation für die Deutsche Futsal Meisterschaft ist unter Dach und Fach. Nunmehr uneinholbar liegt das Team auf Platz zwei der Futsalliga West, der zur Teilnahme an der Endrunde berechtigt. Erreicht wurde die Quali durch einen 2:0 Erfolg bei den Futsalern des Wuppertaler SV.

Auf dem Papier waren die Panthers im Vorfeld sicher der Favorit. Auch der starke 7:2 Hinspiel Erfolg ließ auf einen Sieg hoffen. Dass es aber ein richtig schweres Stück Arbeit war, überraschte letztlich niemanden. Immerhin brachten die bekannt defensiv starken Wuppertaler vor einigen Spieltagen dem Tabellenführer MCH Sennestadt eine schmerzliche 2:3 Niederlage ein. Die Gäste waren also gewarnt und zogen entsprechend in der ersten Halbzeit ein geduldiges Spiel auf mit viel Ballbesitz und Torchancen. Dass es bis zur 14. Minute dauerte mit dem ersten Treffer der Partie, war auch dem überragend aufgelegten Wuppertaler Keeper geschuldet, der ein ums andere Mal die Kölner zur Weißglut trieb. Somit bedurfte es des Einsatzes des Fifth Man, um den Bann zu brechen. In der 14. Spielminute konnte unsere Nummer 14 Jilo Hirosawa einen gelungenen Überzahl-Spielzug zum Führungstreffer veredeln. Der WSV blieb wie zu erwarten bei seiner Linie und blieb nicht nur durch Konter extrem gefährlich. Mitten in einer Drangphase der Hausherren erkämpften sich die Domstädter die sprungreduzierte Murmel und konterten mustergültig. Christoph Rüschenpöhler brachte am Ende der Aktion schließlich das Ding zum 2:0 Pausenstand im WSV-Gebälkunter. 

Nach der Pause wiederholte sich das Bild weitestgehend: Köln blieb überwiegend dominant im Spielgeschehen, der WSV lauerte auf Konter, die auch wiederholt brandgefährlich vorm bzw. am Kölner Gehäuse endeten. Die zweite Halbzeit konnte letztlich aber schadlos, wenn auch ohne weiteren eigenenTreffer, zum ersehnten Ende gebracht werden.

Der hart erkämpfte und verdiente Erfolg bescherte den Panthers die erneute Teilnahme an der Deutschen Futsal Meisterschaft. Im letzten Jahr marschierte man noch bis ins Finale und scheiterte erst in der Verlängerung am jetzigen Deutschen Meister und CL Teilnehmer VfL Hohenstein-Ernstthal. In diesem Jahr wird der Weg zum Titel für die insg. 10 Teams allerdings ein längerer. Denn erstmalig treffen die Mannschaften in der Vorrunde sowie den folgenden Viertel- und Halbfinalspielen in Hin- und Rückspiel aufeinander. Die Kölner Panthers werden, wenn es bei Platz zwei bleibt, in der Vorrunde am 20. April zunächst zu Hause gegen den Zweitplatzierten der Regionalliga Süd treffen bevor es eine Woche später zum Rückspiel kommt. Dort liegen aktuell der Deutsche Meister von 2017 SSV Jahn Regensburg und der FC Deisenhofen punktgleich auf Platz zwei und drei des Tableaus. Beide treffen am 23. März am letzten Spieltag direkt aufeinander. Für den Fall des unwahrscheinlichen ersten Platzes in der Futsalliga West würden die Panthers hingegen direkt im Viertelfinale in die Endrunde starten.

Pic: Christoph Rüschenpöhler (r.) freut sich mit Niclas Hoffmans über die Quali (by Ben Horn)

Post By : Futsal Panthers Köln