Trotz kleiner Delle voll im Soll
...

Trotz kleiner Delle voll im Soll

By Futsal Panthers Köln
Dezember 16, 2018

Die erste Mannschaft übertraf in der vergangenen Saison alle Erwartungen und wurde am Ende Westdeutscher Meister und deutscher Vizemeister. Entsprechend motiviert startete das Team in die neue Spielzeit und konnte den Schwung mit in die ersten Partien nehmen. Nach einer kleinen Delle zur Mitte, steht am Ende der Hinrunde der zweite Platz mit einer guten Ausgangslage, um sich 2019 erneut für die DM qualifizieren zu können.

Der Auftakt verlief wie am Schnürchen für die Mannschaft um das Trainerteam Gerlach, Blasco und Rüschenpöhler: In vier Partien trafen die Raubkatzen 22 Mal ins Eckige bei nur 5 Gegentoren und holten damit die maximale Punkteausbeute. Dann kam es zum Spitzentreffen mit den Kickern des Matthias-Claudius-Haus aka MCH Futsalclub Bielefeld-Sennestadt. Eine Partie, die den zahlreichen Zuschauern Futsal auf bestem Niveau zeigte und aus unserer Sicht nicht zwingend einen Sieger verdient gehabt hätte. Denn die Panthers trafen in einer ausgeglichenen Partie in den Schlusssekunden beim Überzahl-Spiel nur den Pfosten und die Sennestädter nach dem direkten Ballgewinn das leere Tor – 0:2. Ein kleiner Schock nach einer hochklassigen Partie, dessen ausgelöste Verunsicherung sich im folgenden Match bei den Holzpfosten Schwerte bemerkbar machte. Panthers-untypisch konnte das Team erneut den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Das 0:0 fühlte sich somit eher nach einer Niederlage an denn nach einem Punktgewinn.

Aber das Team schüttelte sich kurz und offenbarte seine mentale Stärke in den folgenden Partien. Im Heimspiel gegen den Wuppertaler SV (7:1) und bei den Black Panthers Bielefeld (9:0) ließ man von Beginn an keinen Zweifel daran, wer am Ende als Sieger vom Platz gehen wird. „Hier muss man dem Team wirklich ein großes Kompliment machen. Nach zwei Spielen ohne Torerfolg so zu antworten, war schon stark.“, so Panthers Vorstandsmitglied Christian Remmert. Da auch das letzte Spiel des Jahres gegen Tabellenschlusslicht FC Schwerte klar mit 21:2 (!) weggerockt wurde, blickt der spielende Co-Trainer Christoph Rüschenpöhler ebenfalls positiv auf die erste Runde der Futsalliga West: „Wir sind auf einem guten Weg und in einer guten Ausgangslage den zweiten Platz und damit die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft zu erreichen. Diesen 2. Platz wollen wir unbedingt und mindestens sichern.“

Der Start ins kommende Futsaljahr verspricht also spannend zu werden! Los geht´s zunächst in Bonn am 12.01. bevor wir im Derby am 19.01. Fortuna Düsseldorf empfangen – Safe the Date! Übrigens: Alle vier Heimspiele werden im altvertrauten Everharddome ausgetragen.

Zu ausführlicher Tabelle, Spielplan und Co. geht´s hier ->

Erste Mannschaft

Post By : Futsal Panthers Köln